Archiv für Kategorie „Basiswissen“

Schnittmuster von einem Kleidungsstück abnehmen / Schnittmustererstellung – Linkliste

Im Internet findet man ein paar auch Anleitungen zum Abnehmen eines Schnittes von einem fertigen Kleidungsstück und zur Schnitterstellung. Hier habe ich ein paar Links zusammengestellt.

Einige der angegebenen Links führen auf ausländische Seiten. Bitte lassen Sie sich davon nicht abschrecken, auch wenn Sie die Sprache nicht verstehen; hier finden Sie Hilfe.

Beitrag anzeigen (Permalink): Schnittmuster von einem Kleidungsstück abnehmen / Schnittmustererstellung – Linkliste

Aktualisiert am 8. Oktober 2012

Schnittänderungen – Linkliste

Im Internet werden dankenswerterweise viele Anleitungen und Informationen rund um das Thema Nähen zur Verfügung gestellt. In dieser Linkliste finden Sie Links zu Schnittänderungen.

Einige der angegebenen Links führen auf ausländische Seiten. Bitte lassen Sie sich davon nicht abschrecken, auch wenn Sie die Sprache nicht verstehen; hier finden Sie Hilfe.

Beitrag anzeigen (Permalink): Schnittänderungen – Linkliste

Aktualisiert am 8. Oktober 2012

Schnitt von einem Kleidungsstück abnehmen – hier: Pullover

Ist es Ihnen auch schon einmal passiert, dass Sie sich ein Kleidungsstück genäht haben, das Sie jahrelang gerne getragen haben, und als Sie es dann irgendwann noch einmal nähen wollten, wussten Sie nicht mehr, welchen Schnitt Sie dafür verwendet haben?

Oder Sie haben ganz viele Änderungen an einem Schnitt vorgenommen und wissen nicht mehr welche, aber Ihr Kleidungsstück passt jetzt perfekt?

In diesen Fällen können Sie den Schnitt von dem fertigen Kleidungsstück abnehmen. Man benötigt:

  • Folie
  • Folienschreiber
  • Stecknadeln
  • Kreide

Wie das funktioniert, zeige ich hier am Beispiel eines Pullovers.

Schnitt abnehmen

  • Pullover auf die linke Seite drehen, (dann liegt er an den Nähten glatter),
  • die vordere und die hintere Mitte mit Stecknadeln markieren,
  • glatt auf den Tisch legen.
  • Den Bruch, der entsteht, wenn der Ärmel glatt auf dem Tisch liegt, ebenfalls mit Stecknadeln markieren.
  • Eine Stecknadel vom Übergang des Ärmels zum Vorderteil feststecken. Diese Markierung dient später als Passzeichen.

Schnitt abnehmen

  • Folie so auf den Pullover legen, dass der halbe Pullover (bis zur Markierung in der vorderen Mitte) abgezeichnet werden kann. Ggf. die Nähte mit Kreide oder Stecknadeln markieren, wenn sie durch die Folie schlecht sichtbar sind.

Schnitt abnehmen

  • Folie glatt feststecken.
  • Die Konturen des halben Vorderteils auf die Folie durchzeichnen.
  • Das mit der einen Stecknadel markierte Passzeichen am Ärmel ebenfalls einzeichnen.
  • Andere erforderliche Markierungen, wie hier die Höhe der Seitenschlitze, nicht vergessen.
  • Mit dem Rückenteil genau so verfahren; das Passzeichen am Ärmel lassen Sie jedoch weg, sonst führt das hinterher ggf. zu Verwirrung.

Schnitt abnehmen

  • Für den Ärmel ein ausreichend großes Stück Folie aufstecken. Bedenken Sie dabei, dass die Folie nach Abnahme des Vorderärmels um den Ärmel herum gelegt wird.
  • Folie feststecken, Konturen abzeichnen, die mit Stecknadeln markierte Linie abzeichnen, Passzeichen einzeichnen (Stecknadel am Übergang zum Vorderteil). Es kann nichts schaden, zusätzlich auf den Ärmel zu schreiben, welche Seite nach vorne zeigt. Vielleicht ist es überflüssig, vielleicht erspart es Ihnen aber auch Probleme.

Schnitt abnehmen

  • Folie nicht lösen, sondern festgesteckt um den Ärmel herum legen und Ärmel wieder glatt auf den Tisch legen.

Schnitt abnehmen

  • Konturen des hinteren Ärmels auf die Folie zeichnen.
  • Folie entfernen.
  • Auf Wunsch Nahtzugabe an alle Schnittteile anzeichnen, ausschneiden. Notieren Sie auf dem Schnitt, ob und wieviel Nahtzugabe er enthält.
  • Fotografieren Sie Ihren Pullover und bewahren Sie das Bild zusammen mit dem Schnittmuster auf, damit Sie nach einiger Zeit noch wissen, um welchen Schnitt es sich handelt.

Beitrag anzeigen (Permalink): Schnitt von einem Kleidungsstück abnehmen – hier: Pullover

Aktualisiert am 1. Februar 2010

Seiten: 1 2